Klappbett selber bauen

Brauchen Sie noch eine Schlafgelegenheit für Gäste, ist ein Klappbett geeignet. Es lässt sich platzsparend verstauen und ist wesentlich komfortabler als eine Campingliege oder eine Luftmatratze. Ein Klappbett müssen Sie nicht immer kaufen, sondern Sie können es auch selber bauen. Das selbstgebaute Klappbett ist preiswerter und noch dazu oft stabiler als ein gekauftes Klappbett. Das Klappbett können Sie so bauen, dass es in seiner Länge auch für große Menschen geeignet ist.

Klappbett bauen – das brauchen Sie

Wollen Sie ein Klappbett selbst bauen, müssen Sie nur in den Baumarkt gehen und das Material kaufen:

• 8 Bretter, 90 bis 100 cm lang
• 16 stabile Latten, 90 bis 100 cm lang (abhängig von der Länge der Bretter)
• 4 Lenkrollen
• 2 Scharniere
• 8 Winkel
• 4 kürzere Bretter als Beine
• 2 Latten als Verstrebungen für die Beine
• Schrauben
• Holzbeize oder Farbe.

Sie sparen Arbeit, wenn Sie sich die Bretter und die Latten im Baumarkt auf Länge zurechtschneiden lassen. An Werkzeugen benötigen Sie eine Schleifmaschine und einen Akkuschrauber, weiterhin ist eine Oberfräse zu empfehlen.

So gehen Sie vor

Schleifen Sie die Bretter und die Latten glatt. Mit den Winkeln und mit Schrauben setzen Sie die Bretter zusammen, sodass zwei gleich große Rahmen entstehen. Die beiden Rahmen verbinden Sie mit den beiden Scharnieren. Zur Aufnahme der Latten sollten Sie Aussparungen in der entsprechenden Tiefe fräsen, sodass sich das fertige Bett zusammenklappen lässt. Auf jeden Rahmen schrauben Sie 8 Latten. Nun müssen Sie noch die Beine aus den Brettern und den Verstrebungen bauen. Befestigen Sie die Beine so an den Rahmen, dass sie sich einklappen lassen. An den Innenseiten der beiden Rahmen schrauben Sie die Lenkrollen fest. Das Klappbett ist jetzt fast fertig. Schleifen Sie die Ecken glatt und behandeln Sie das Bett mit Holzbeize oder mit Farbe. Passend zum Bett kaufen Sie eine Matratze, die sich platzsparend verstauen lässt.

Hinterlasse Sie eine Nachricht

Sie können die folgenden HTML-Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

BlogverzeichnisBlogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de